Unwetter schadenfrei überstehen

Gewitter treten in den Sommermonaten häufig auf. Im Normalfall ziehen sie nach kurzer Zeit vorüber. Doch sie können heftig sein. Dann ist es gut zu wissen, wie Sie als Autofahrer reagieren müssen.

Aquaplaning

Reduzieren Sie bei starkem Regen unbedingt sofort die Geschwindigkeit und schalten Sie das Licht ein. Wenn sich die Drehzahl plötzlich erhöht und das Lenkrad besonders leichtgängig ist, haben die Reifen die Bodenhaftung bereits verloren. In diesem Fall sofort auskuppeln und das Steuerrad gerade halten, nicht bremsen. Sobald die Reifen wieder Kontakt zur Fahrbahn haben, wird das Auto geradeaus weiterfahren. Vorsicht ist auch bei leichtem Regen geboten: zusammen mit Pollen und Staub wird jede Fahrbahn zur Rutschbahn.

Blitzeinschlag

Das Auto ist ein faradayscher Käfig und wirkt als Schutzhülle, solange Sie bei geschlossenen Türen im Inneren sitzen. Das gilt auch für Cabriolets, so lange das Verdeck geschlossen ist.

Hagel

Um Ihr Auto vor Hagelschäden zu schützen, gibt es nur eines: Sofort in eine Garage oder einen Unterstand fahren. Ist dies nicht möglich, sollten Sie trotzdem den nächstmöglichen Parkplatz ansteuern und warten, bis das Unwetter vorüber ist, denn grosse Hagelkörner können während der Fahrt die Scheibe zertrümmern.

Wasserschaden

Überschwemmungen können Ihr Auto schädigen – Autos sind nicht wasserfest. Umfahren Sie deshalb tiefe Pfützen und Wasserlachen. Wenn Ihr Auto in einer Tiefgarage steht, die überschwemmt wurde, kontaktieren Sie unbedingt Ihren Automechaniker. Einen durchnässten Motor zu starten, kann diesen unwiderruflich zerstören.

Windböen

Eine seitliche Windböe kann ein Auto mit Tempo 100 um einen Meter aus der Bahn drängen. Minivans und Kleinlaster haben durch die grössere Angriffsfläche ein noch höheres Risiko, vom Wind abgedrängt zu werden. Reduzieren Sie die Geschwindigkeit und seien Sie besonders aufmerksam auf Brücken und Bergkuppen. Rechnen Sie bei einem Sturm zudem mit Hindernissen auf der Strasse (Äste, Geröll). Unterlassen Sie Überholmanöver und halten Sie genügend Abstand.

Vorsichtshalber zu Hause bleiben

Wenn immer möglich sollten Sie vermeiden, während eines Unwetters unterwegs zu sein. Auf der Seite Wetteralarm.ch können Sie sich über aufkommende Unwetter in der Schweiz informieren und sich per SMS, E-Mail oder Fax warnen lassen. Dieser Informationsdienst ist kostenlos und hilft Ihnen, Ihre Fahrt den wetterbedingten Umständen entsprechend zu planen.

Quellen: automobile.de, Auto-Tipp, Ratgeber T Online